Bauvorhaben

Neukonzeptionierung der Energie- und Medienversorgung der Ruhr-Universität Bochum

Leistungen

Liegenschaftsversorgungskonzept

Projektinformationen

Im Rahmen der Campussanierung der Ruhr-Universität Bochum (RUB) werden in den nächsten Jahren die einzelnen Gebäudekomplexe schrittweise kernsaniert. Hierdurch ergeben sich wesentlich veränderte Energie- und Medienbedarfe der einzelnen Gebäudekomplexe, die erzeugt und verteilt werden müssen.

In umfangreichen Gebäude- und Liegenschaftssimulationen wurde die bestehende Energieversorgung abgebildet und über die avisierten Flächen- und Nutzungsänderungen gem. HSEP / HIS auf zwei Zeitpunkte in der Zukunft hochgerechnet. Die bestehenden zentralen Versorgungsstukturen in der Erzeugung und Verteilung, insb. im Medienkanal und außerhalb im Erdreich vorhandenen Leitungen, wurden aufgenommen, deren Zustand und Kapazitäten bewertet und der Bedarfsprognose gegenübergestellt.

Mögliche Handlungsalternativen zur Veränderung der Versorgungsstrukturen wurden erarbeitet und mit einer qualitativen Bewertung auf vier Konzepte eingegrenzt. Dabei waren insbesondere zentrale gegen dezentrale Strukturen abzuwägen, die dann unter dem Aspekt optimaler Lebenszykluskosten verglichen wurden. Die empfohlenen Maßnahmen befinden sich in der Umsetzung.

Download Projektinformation als PDF


Zur Projektübersicht