• tierlabor01
  • tierlabor02

Bauvorhaben

Neubau Tierlabor für das Zentrum für Medizinische Biotechnologie an der Universität Duisburg-Essen

Leistungen

Generalplanung

Projektinformationen

In vollklimatisierten Räumen werden genotypisierte Versuchstiere gezüchtet. Erkrankungen am menschlichen Skelett wie gutartige Tumore sollen anhand eines neuen Mausmodells erforscht werden.

Im Innern erfolgt eine Trennung in reine Weiß- und unreine Schwarzbereiche. Die Wissenschaftler betreten den Weißbereich über Umkleideräume und eine Luftdusche, welche die Schutzkleidung von etwaigen Partikeln abreinigt. Verschmutzte Tierkäfige werden durch Schleusen automatischen Reinigungsgeräten zugeführt und anschließend in einem Großautoklaven sterilisiert, der zwischen Schwarz- und Weißbereich angeordnet ist.

Stärkende Umwelteinflüsse sind aus dem Weißbereich durch eine gasdichte Gebäudehülle fernzuhalten. Hierzu sind gasdichte Türen verbaut. Alle Bereiche sind über lufttechnische Anlagen vollklimatisiert, die in Teilen redundant ausgeführt sind, was auch die Wartung erleichtert. Zentrale Installationen versorgen die Labore mit technischen Gasen und flüssigen Medien. Die Labore entsprechen der Sicherheitsstufe S2 gem. Gentechnikgesetz.

Die Generalplanung durch ITR erlaubte die optimale Abstimmung aller Gewerke und garantierte kurze Wege der Entscheidungsfindung zwischen Bauherrn und Nutzer.

Download Projektinformation als PDF


Zur Projektübersicht