Bauvorhaben

Chemielabore und Hörsaal für die Chemie-, Oberflächen- und Werkstofftechnik an der Hochschule Dortmund

Leistungen

Technische Gesamtplanung

Projektinformationen

In der obersten Etage des Gebäudes 1 der Hochschule Dortmund wurden Labore und ein Hörsaal eingerichtet. Sie dienen der Lehre und Forschung in der allgemeinen, anorganischen und organischen Chemie, der Oberflächentechnik (insb. Beschichtungsverfahren) und an metallischen High-Tech-Werkstoffen.

Die Labore sind ausgestattet mit Tischabzügen, Bodenabsaugungen, Quellenabsaugungen, Spülmaschinen, Arbeitstischen, Sicherheitsschränken z.B. für Chemikalien und Gasflaschen (Argon, Acetylen, Sauerstoff). Ein neuer Treppenturm mit Aufzug vor dem Gebäude ermöglicht die behindertengerechte Erschließung.

Eine neue Technikzentrale im Dachaufbau beinhaltet die neue Trennung zwischen Trink- und Brauchwasser, Batterieanlagen für Sicherheitsbeleichtung, Drucklufterzeugung und den Informationsschwerpunkt der Gebäudeautomation. Zwei RLT-Zentralgeräte und eine Kältemaschine stehen auf der Dachfläche und versorgen die Labore und den Hörsaal. Die Zuluft ist gekühlt, zusätzliche Umluftkühlgeräte führen Spitzenlasten der Labore ab. Der Hörsaal erhält eine Quelllüftung über das Podium unter dem Hörsaalgestühl. Die Bereiche erhalten eine flächendeckende Brandmeldeanlage.

Im Zuge der Baumaßnahme wurden im laufenen Betrieb auch Mängel am baulichen Brandschutz umgebender Bereiche beseitigt und ein CIP-Pool saniert.

Download Projektinformation als PDF


Zur Projektübersicht