Projekte

Durch markante Preisveränderungen der unterschiedlichen Energieträger erreichen bisher als „alternativ“ bezeichnete Technologien marktfähige Preise, die durch Zunahme der Stückzahlen weiter sinken. Investitionskosten in hochwertige Anlagentechnik werden somit schneller über die Einsparung von Betriebskosten kompensiert.

Der Heizenergiebedarf sinkt wegen moderner, hervorragend gedämmter Gebäude. Gleichzeitig entwickelt sich zunehmend der Wunsch nach einer angenehmen Kühlung in den warmen Monaten und mit ihm die Erfordernis eines sommerlichen Wärmeschutzes; Kühlen wird wichtiger als Heizen. Moderne Technologien verzichten dabei auf spürbare Luftbewegungen, um Zugerscheinungen zu vermeiden. Die Gebäudeklimatisierung der Zukunft ist behaglich, hygienisch und baulich klein, kurzum: unbemerkt.

Eine effiziente Gebäudeautomation erleichtert heute nicht nur den Betrieb der technischen Anlagen, sie bildet auch den Grundstein für ein erfolgreiches Facility Management. Genormte Übertragungsprotokolle ermöglichen die Skalierbarkeit über den kompletten Lebenszyklus der Immobilie. Da die Anlagentechnik den größten Teil an den Betriebskosten einer Immobilie bildet, wird zunehmend auch der Betrieb und die Wartung der Anlagen neben den sonstigen kaufmännischen Leistungen an externe Dienstleister vergeben. Diese können durch Skaleneffekte als Facilities Manager die Gebäude günstiger betreiben als die Eigentümer oder Nutzer.

Unsere Kunden erhalten von uns eine Beratungs- und Planungsleistung, die durch eigene Forschung und Entwicklung auf Nachhaltigkeit setzt und zukunftsgerichtet ist. In Fachveröffentlichungen stellen wir unsere Neuheiten zur Diskussion. Den neuen Anforderungen begegnen wir mit großer Innovationsfreude, kontinuierlicher Weiterbildung unserer Mitarbeiter und Optimierung unserer Arbeitsabläufe. Gerne stellen wir Ihnen unsere Referenzprojekte vor.

Unsere Projekte in der Übersicht:
referenzliste.pdf >>